LESEMONAT MAI 2019

Ein etwas verspätetes Hallo zu meinem Lesemonat Mai 2019.

Was soll ich sagen…im Monat Mai sind es gerade einmal zwei Bücher geworden, die ich gelesen habe. Und das, obwohl der Mai so regnerisch und grau war. Irgendwie hat mich nicht die Lust gepackt, ein Buch in die Hand zu nehmen. Ich halte mich aber an das, was ich selbst so oft predige: Alles kann, nichts muss. Und so auch das Lesen.

Dennoch: Hier kommen meine zwei Bücher im Lesemonat Mai.

1) Eckhart Tolle und sein Buch „Jetzt – Die Kraft der Gegenwart“ habe ich nicht nur einmal als Empfehlung bekommen. Vor allem unter dem Thema Persönlichkeitsentwicklung scheint dieses Buch wirklich gehypt zu sein.

Meine Meinung zu diesem Buch ist sehr gespalten. Einerseits hat mir dieses Buch nicht nur einmal die Augen geöffnet und ich habe auch nicht nur ein oder zwei Zitate, die ich mir fest in mein Zitatebüchleich notiert habe. Andererseits fand ich dieses Buch wirklich schwer zu lesen, noch schwerer zu verstehen und teilweise so abstrakt, dass es mir irgendwie auch einfach zu hoch war. Um es wahrscheinlich wirklich beurteilen zu können, müsste ich es ein weiteres Mal lesen. Und das will ich im Moment nicht. Dafür war es mir auch ein bisschen zu langweilig.

Ein paar der tollen Zitate möchte ich dir trotzdem nicht vorenthalten:

„Ich möchte haben, was du hast. Kannst du es mir geben oder mir zeigen, wie man es bekommt?“ Dann sagte ich: „Du hast es bereits. Du kannst es nur nicht fühlen, weil dein Verstand so viel Lärm macht.“

aus Eckhart Tolle „Jetzt – Die Kraft der Gegenwart“ Seite 17/18

Der Verstand ist ein hervorragendes Instrument, wenn er richtig benutzt wird. Bei falschem Gebrauch kann er allerdings sehr destruktiv werden. Genauer gesagt, ist es nicht so, dass du deinen Verstand falsch gebrauchst – du gebrauchst ihn normalerweise überhaupt nicht. Er gebraucht dich. Das ist die Krankheit. Du hältst dich für deinen Verstand.

aus Eckhart Tolle „Jetzt – Die Kraft der Gegenwart“ Seite 27

Versuchst du ständig woanders zu sein, als da wo du bist?

aus Eckhart Tolle „Jetzt – Die Kraft der Gegenwart“ Seite 70

 

Wenn du in einen Spiegel schaust und dir das, was du siehst, nicht gefällt […] Wenn du das Bild dagegen annimmst, ganz gleich wie es ausschaut, wenn du freundlich zu ihm bist, dann kann es nicht unfreundlich zu dir sein. Genau so änderst du die Welt.

aus Eckhart Tolle „Jetzt – Die Kraft der Gegenwart“ Seite 224

Wie du siehst, Eckhart Tolle öffnet einem in diesem Buch tatsächlich hin und wieder die Augen. Ich würde vorschlagen, du bildest dir eine eigene Meinung und nimmst es selbst einmal in die Hand. Bin gespannt über deine Meinung zu diesem Buch!

 

2) Das Buch „The Power“ von Rhonda Byrne ist mir ganz spontan „über den Weg gelaufen“. Ich habe zuvor noch nie davon gehört und konnte mir auch nicht vorstellen, um was es sich handeln wird. Und dennoch hat es mich angesprochen. Oder auch deswegen.

Rhonda Byrne möchte mit diesem Buch zeigen, wie einfach das Leben ist und dass der Leser eigentlich nur das Prinzip verstehen muss, wie das Leben funktioniert und dann könne der Leser das Leben in seiner ganzen Fülle erfahren.

Auch hier sind mir wieder viele Dinge bekannt vorgekommen. Und das ein oder andere Mal bin ich über richtig tolle Zeilen gestolpert:

Das bedeutet aber, dass Sie Ihr Leben dadurch verändern können, dass Sie Ihre Gedanken und Gefühle verändern. Senden Sie positive Gedanken und Gefühle aus, und Sie werden Ihr Leben verändern.

aus Rhonda Byrne „The Power“ Seite 18

Was immer für Gefühle sie haben, gute oder schlechte, bestimmt Ihre Schwingung; und wie ein Magnet ziehen Sie Menschen, Ereignisse und Umstände an, die die gleiche Frequenz haben.

aus Rhonda Byrne „The Power“ Seite 47

Sie selbst geben allem im Leben die Bedeutung, die es für Sie hat. Es kommt keine Situation mit dem Stempel gut oder schlecht. Alles ist neutral.

aus Rhonda Byrne „The Power“ Seite 263

 

 

Dieser Lesemonat überhäuft dich sozusagen mit Zitaten.

Kennst du das, auch mal eine Phase zu haben, in der du kaum ein Buch zur Hand nimmst und dann wieder eine Phase zu erleben, in der du von einem zum nächsten Buch nur so übergehst und gar nicht aufhören kannst zu lesen? Ich bin gespannt, wie es in diesem Monat läuft. Noch (!) habe ich nur ein Buch angefangen und komme nicht besonders gut voran – was allerdings weniger an dem Buch als an mir selbst liegt.

Bis zum nächsten Mal.

Sarah

7 Kommentare zu „LESEMONAT MAI 2019“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s